Kosten für
BGM &
PlusCard

Kosten Betriebliches Gesundheitsmanagement

Mitarbeiter-Benefits sind günstiger als Neubesetzungen.

Zusatzleistungen für die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind eine Investition. Im Vergleich zu den Kosten für Recruiting und Fluktuation ist der Aufwand aber geringer und der Gewinn groß.

Der Fachkräftemangel versetzt qualifizierte Mitarbeiter*innen in die komfortable Situation, sich ihren Arbeitgeber quasi aussuchen zu können. Klar, dass Unternehmen im Vorteil sind, die das attraktivste Gesamtpaket darstellen. Zusatzleistungen spielen dabei eine dem Gehalt noch übergeordnete Rolle. Auch wenn es um Mitarbeiterbindung (Retention) geht, zahlt es sich aus, sein Unternehmen aufzuwerten.

Laut einer Studie des Unternehmens I. O. Group von 2016 belaufen sich die durchschnittlichen
Fluktuationskosten pro Fall auf 43.069 Euro. Der Aufschlag für eine eventuelle Fehlbesetzung oder ein vorzeitiges Ausscheiden des neuen Mitarbeitenden (7.178 Euro) ist nicht eingerechnet. (Quelle: I. O. Group) Was viele vergessen: Arbeitgebern entstehen nicht nur Kosten für den Ausstritt (Entgeltfortzahlung, Kosten durch Krankmeldung o. Ä.) und die Neubesetzung (Ausschreibungen, Sichtung, Gespräche, Verträge). Hinzu kommen die Mehrbelastung und der Aufwand im Unternehmen für den Ausfall (Vertretung, Überstunden im Team) und die Einarbeitung (Schulungen, anfänglich höhere Fehlerquote, geringere Leistung, Doppelbesetzungen, Einrichtung des Arbeitsplatzes).

Benefits nur ein Bruchteil der Fluktuationskosten.

Zusatzleistungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dagegen kosten wesentlich weniger. Ein Rechenbeispiel: Ein Unternehmen mit 100 Mitarbeiter*innen gibt für jeden Mitarbeitenden pro Monat 10 Euro aus. Das macht 12.000 für die gesamte Belegschaft im Jahr.

Beim richtigen Benefit gibt es dafür wertgeschätzte und motivierte Mitarbeiter*innen sowie eine starke Arbeitgebermarke.

Einige Beispiele zum Thema „Extras für Ihre Mitarbeiter*innen“ finden Sie hier – außerdem Tipps wie diese steuerlich zu behandeln sind.