Employer
Branding

Die eigene Arbeitgebermarke zu stärken, ist eine wachsende Aufgabe der Personalabteilung.

Je besser das Employer Branding gelingt – also das Herausstellen und Positionieren der eigenen Werte und Benefits –, desto größer ist der Unternehmenserfolg. Konkret heißt das: Arbeitgeber erhöhen ihre Chance, nicht nur die richtigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in kürzerer Zeit zu finden, sondern auch die Zufriedenheit im Team zu erhöhen.

Gerade kleine Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeiter*innen haben besonders große Schwierigkeiten bei der Akquise von Fachkräften. Sie brechen nach Angaben des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung fast jede dritte Personalsuche erfolglos ab. Und selbst wenn die Suche erst einmal erfolgreich war: 30 Prozent der neu eingestellten Mitarbeiter*innen kündigen ihr jüngst eingegangenes Arbeitsverhältnis, schon bevor sie überhaupt zum ersten Mal zur Arbeit erscheinen (Haufe Onboarding-Umfrage).

Als Arbeitgeber haben Sie es in der Hand, mit einer starken Arbeitgebermarke positiv aufzufallen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu halten und auch zu motivieren. Der Einstieg ins Employer Branding ist gar nicht so schwer.

Gern senden wir Ihnen ein kurzes PDF, wie Sie in nur drei Schritten mit dem Employer Branding beginnen können.